Umstieg auf Touchscreen

Schon länger war der Wunsch nach einem Touchscreen da, jetzt haben wir auch endlich den passenden Grund gefunden uns einen zuzulegen: Die Royal CNC Software von Siegfried König. Anders als die sonst üblichen Screens setzt die Software nur im Hintergrund auf Mach3 auf, ist ansonsten aber eine tolle Eigenentwicklung aus Koblenz. Mehr dazu im September, wenn wir die Software bei uns einsetzen.

Nun aber ein paar Worte zum Monitor bzw. dem Einbau.

Lenovo ThinkVision T2364t

Auffällig ist der in dieser Preisgleiche (speziell bei Touchscreens) sehr schmale bzw. fast nicht vorhandene Rahmen. Somit zeigt sich der Monitor trotz seiner Ausmaße ziemlich schlank.
Das gleiche Modell hat Fabian bereits im Infinity Chimp Case Projekt verwendet und die ersten Tests waren sehr überzeugend.

Technische Daten

Bildschirmgröße 23 Zoll
Auflösung Full HD / 1920 x 1080
Oberfläche entspiegelt (semi/-seidenmatt)
Touch 10 Punkte kapazitative Touch Funktion
Anschlüsse DisplayPort; VGA; HDMI; 3x USB 3.0

Einbau

Der neue Monitor ist mit 23 Zoll ein wenig größer als der bestehende, weswegen wir die Haltepunkte versetzen müssen. Vom mitgelieferten Standfuß wird die Aufnahmeplatte wiederverwendet, damit der Monitor bei Bedarf leicht abgenommen werden kann.

Zusätzlich haben wir eine Aluplatte hergestellt, welche als Abstandshalter dient (leider ohne Foto).

Einrichtung

Eigentlich gibt es hier nicht viel zu beachten, da Windows 10 eine sehr gute Integration von Touchscreens besitzt. Anschließen, fertig. Da wir noch eine vollständig Tastatur am Steuerpult verbaut haben können wir auf OnScreen Keyboard & Co. erst einmal verzichten.

So geht es weiter

Im September werden wir die Maschine dann mit Sigfried Königs Royal CNC Software auf Basis von Mach3 ausstatten. Hier eine erste Preview.

No Responses

  1. Pingback: Royal CNC – CNC #1 22. Oktober 2017

Leave a Reply