Wochenend Update Vol.6

Nachdem es an den letzten Wochenenden so schnell mit den groben Zusammenbau voran ging haben wir uns dieses Wochenende den kleinen, aber nicht minder wichtigen Dingen gewidmet.

Endschalter

Da wir letztes Wochenende im Testbetrieb schon Bekanntschaft mit dem Ende der Führungen gemacht hatten war für uns klar, dass vor weiteren Einstellarbeiten und Testen der Antriebe zunächst die Endschalter montiert werden müssen.

Auf der X-Achse (Portal) kommen insgesamt drei induktive Sensoren zum Einsatz, wovon zwei als Endschalter und einer als Referenzschalter dient. Den Referenzschalter haben wir eingeplant, damit wir nach einer Referenzfahrt über die Wegbeschränkung via Softlimits erst gar nicht die Endschalter aktivieren, da diese immer manuell einzeln freigefahren werden müssen. Das funktioniert an der Achse auch wunderbar. Beeindruckend ist beim absichtlichen hineinfahren in einen Endschalter der Bremsweg. Gefühlt bleibt die Achse sofort stehen.

Auf Y gestaltete sich die Befestigung der Sensoren etwas komplizierter. Hierfür haben wir uns Halter gedruckt, welche an einer Seite an das Portal angeschraubt werden und als Auslösefläche für die Induktiven Sensoren die Mechanischen Endanschläge der Achse nutzen.

Für die Endschalter in Z haben wir noch ein Feingewinde eingeschnitten und nutzen den Hiwin-Führungswagen als Auslösefläche. Hier haben wir noch ein paar Probleme mit Mach3, da wir gerne den unteren Sensor als Endschalter sowie als Referenzschalter nutzen würden. Hier wird sich aber bestimmt noch eine Lösung finden.

 

Signalsäule

Auch unsere Signalsäule hat nun ihren Platz am Portal bekommen. Der Halter hierfür wurde auch einfach gedruckt, da die kaufbaren Halter zu teuer und nicht chic sind.

Hier noch ein kurzer Zeitraffer des Druckes:

Bedienpult

Da wir provisorisch zum Testbetrieb ein Bedienpult benötigten habe wir und schnell eins zusammengeschraubt. Ein leerstehender Werkzeugwagen dient als Unterkonstruktion, darauf wurden Bildschirm und Bedienelemente verschraubt. Der Schlauch eines ausrangierten Staubsaugers dient als Kabelschutz.  Zu beachten ist auch die von André liebevoll gefertigte Colaflaschenhalterung, damit er seiner Arbeit an der Steuerung stets voll konzentriert und wach nachgehen kann.

 

Abdeckungen:

Des weiteren haben wir uns allen Abdeckungen angenommen, die es zu montieren galt. Die Führungen der Y-Achse sind nun endlich vor Staub und dreck einigermaßen geschützt, die Seitlichen Spänewannen sind fixiert und die Z-Achse wirkt mit der Edelstahlverkleidung direkt ganz anders. Diese wird jedoch noch von innen gedämmt werden, da sie zu viel mitschwingt.

No Responses

Leave a Reply