Kleinkram der Woche – KW 41/42

Es ist mal wieder einiges in der Werkstatt passiert. Hier kommt die Zusammenfassung.

KSS für die Drehmaschine

Ölschwaden adé! Dank 30l Kühlschmierstoff können wir nun gut gekühlt Drehteile herstellen ohne den Rauchmelder auszulösen. Details hier.

Ordnung!

Jetzt auch bei den Fräswerkzeugen und Spannzangen. Diese einfachen aber gut gefertigten Schubladeneinsätze aus MDF kommen von Köster CNC-Technik sorgen für Ordnung im Werkzeugjungle. Hätten wir auch selber fräsen können, aber alleine die Materialbeschaffung + kleine Holzfräser wäre wieder teurer geworden als fertige Einsätze zu kaufen.

Werkzeugmagazin CNC

Die CNC Fräse hat endlich ein Werkzeugmagazin erhalten. 10 Plätze sind für den Anfang schon mal ganz gut – in Zukunft planen wir jedoch ein Kettenmagazin mit dreifacher Kapazität. Mehr hier.

3D Druck für die Drehmaschine

Wieder einmal ein funktionales 3D-Druckteil. Das Rohr der Spindeldurchfühurng an der Cazeneuve Drehmaschine sieht zwar unscheinbar aus, kann aber im schlimmsten Fall für lose Kleidungsstücke gefährlich werden. Die Lösung kommt in einem 3D-Druckteil aus PETG daher. Passenderweise hatte Fabian zufällig auch die richtige Filamentfarbe da.

Neue Werkzeuge

Links “alte” Industrieware, rechts Neues von Sorotec (bzw. Ultratool USA). Damit bald wieder richtig Spähne fliegen können haben wir unsere Werkzeuge nochmal aufgestockt.

Die unscheinbaren kupferfarbenen Wendeschneidplatten sind ürbigens zum Hartdrehen. Der Ladenpreis liegt bei ca. 30 Euro, pro Platte. Zusammen mit den Haltern haben wir diese bei einem der etablierten eBay-Industrieverwerter im Set gekauft.

Werzeug-Vermessung

Jetzt da wir bald einen funktionierenden automatischen Werkzeugwechsel an der Maschine haben, ist das Thema der Werkzeugvermessung nochmal aktuell geworden.

Wer den Blog aufmerksam verfolgt sollte diese Konstruktion bereits kennen. Wir haben hiermit wiederholbare Ergebnisse zwischen 1-3/100 mm erreichen können, wa für unsere Zwecke schon ausreichend gut ist.

Genau hinsehen! Der rotee Punkt an der Spitze des 90° Fasenfräsers ist kaum zu erkennen. Die Laserlichtschranke detektiert ab 0,15 mm.

Noch ein Projekt

Noch so ein älteres Projekt, das dem regelmäßigen Leser bekannt vorkommen sollte… Der 3D Taster bzw. die dazugehörige pneumatische Positionierungseinheit. Auch hier geht es in Kürze weiter. Startschuss war ein kleiner Funktionstest, für welchen mangels passender Adapter erstmal ein Verteilerblock hergestellt werden musste.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.