Detailarbeit am CAD Modell

Bis die ganzen mechanischen Teile eingetroffen und die Vorarbeiten durchgeführt sind haben wir noch etwas Zeit für die Detailarbeit.

Spänewanne und Bedienpult

Auf den beiden neu aufgebauten Seitenteilen des Tischs finden nun zwei gebogene Blechtafeln platz und die Linearführungen wurden durch ein L Profil mit Nase überdacht. Zum Schutz der Linearwagen wird auf dem fahrenden Teil des Portals noch ein entgegengesetzt gebogenes Blech montiert.

10730970_10205926088544280_3657391251427566451_n

Das Bedienpult ist erst mal nur “Dekoration” im CAD Modell. Sobald die Fräse bereit ist werden wir uns das Terminal nach eigenen Wünschen und Vorstellungen aufbauen.

 

Rollen

Die Maschine wird sich die heimische Garage noch mit 3 Motorrändern teilen müssen. Damit wir bei Bedarf die geschätzten ca. 1.000 Kg bewegen können bekommt die Maschine anschraubbare Ausleger mit Lenkrollen. Hoffentlich müssen wir die Maschine nicht all zu oft bewegen.

11537882_10205926152185871_380042736268033817_n

Energieketten, Schleppketten oder Energierohre

Auch die Y Achse hat jetzt einseitig eine Schleppkette bekommen. Die Kette läuft aktuell noch in der Spänewanne, wird nach Möglichkeit jedoch nochmal mit einem Blech getrennt.

Zur Vereinfachung des CAD Modells sind die horizontalen Kettenglieder teilweise durchgehend dargestellt.

11537882_10205926152185871_380042736268033817_n

 

Position der Schaltschränke

Die 2 Rittal AE1050.500 (50x50x20cm) sind gut gefüllt und der Frequenzumrichter und die Pneumatiksteuerung ist noch nichtmal eingebaut.

Um die Schaltschränke gut in die Struktur des Tisches einzubinden haben wir uns eine etwas komplexere Lösung überlegt. Über 2 im ausgefahrenen Zustand 1200mm lange Schwerlastführungen wird jeder der Schaltschränke bei Bedarf aus der Front der Maschine geschoben. Die Kabel hängen entsprechend unter dem Tisch in einer Schleppe oder einer günstigen offenen Energiekette.

Hier eine schematische Darstellung aus dem “Ghetto CAD” (PowerPoint).

10641271_10207065425336332_4583278011222014401_nWir haben uns für Modell A entschieden mit Einzelaufhängung für jeden Schaltschrank. Ein Mitnehmer wird dafür sorgen, dass beide parallel ausfahren und als Kabelbrücke zwischen den Schränken dienen.

Im CAD Modell sieht das dann etwa so aus. Der Platz ist jedenfalls optimal genutzt und die ohnehin schon große Maschine wird nicht unnötig größer.

10426216_10205926813642407_8126009883439716191_n

 

No Responses

  1. Pingback: Das Projekt – CNC #1 10. February 2016

Leave a Reply