Kurze Pause, es geht bald weiter

Am letzten Wochenende gab es bisher noch kein richtiges Update… das lag unter anderem daran, dass im Moment viele kleine Frickelarbeiten ohne wirklich sichtbaren Fortschritt anstehen.

Der weitaus größere Grund ist jedoch der anstehende Umbau von Garage und Werkstatt. Nachdem im letzten Jahr das bunt gemischte Werkzeug gegen einheitliches Material von Carolus und Gedore getauscht wurde sind jetzt die Räume sowie die Werkbank dran. Für die kommende Woche werden wir den Boden anheben und mit 2K Industrieboden vergießen, die Wände verputzen, die Decke verkleiden und eine ordentliche Beleuchtung verbauen.

Hier noch der Fortschritt vom Wochenende:

Motor- und Encoderkabel

Die mitgelieferten Kabel von Leadshine haben beim Test gute Dienste geleistet, einen dauerhaft bewegten Betrieb in der Schleppkette werden sie jedoch vermutlich nicht lange ertragen. Nebenbei sind weder Encoder- noch Motorkabel in irgend einer Form geschirmt oder verdrillt.

Als Ersatz gab’s insgesamt 70 Meter IGUS Chainflex als 5Gx1,5 (Typ CF881.15.05) bzw. 7×0,34 (Typ CF240.01.07 ). Wir sind gespannt, wie die Kabel gegenüber den ebenfalls verbauten Lapp Ölflex CY FD abschneiden werden.

Austausch der Schrittmotor-Steckverbindungen

Der mit Heißkleber vergossene Fummelstecker musste einer Miniatur Industriesteckverbindung weichen. Den 15 Pin VGA (SUB D) Stecker für den Encoder haben wir hingegen erst mal so belassen. Um alles sauber verkabeln zu können gab’s für jeden der vier Motoren eine überdimensionale Brotdose in Form eines Hammond Aluminiumgehäuses.

Verbesserung Steuerpult

  • WLAN Antenne aus dem Schaltschrank an den Monitor verlängert. Bei geschlossenem Schaltschrank unter der dicken Stahlplatte war der Empfang doch nicht mehr so gut.
  • Anbau einer Steckdose sowie Stromführung durch das Kabelschutzrohr (Staubsaugerrohr)

IMG_4403-103

 

2 Comments

    • André

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.