Schmierstoffe

Wer joot schmiert, der joot fiert…

Schmierstellen

Die Anzahl der Schmierstellen dürfte bei den meisten 3 Achs Fräsen in dieser Größenordnung ungefähr gleich sein.

  • Y-Achse: 4 Linearwagen, 2 Zahnstangen
  • X-Achse: 4 Linearwagen, 1 Kugelumlaufmutter
  • Z-Achse: 4 Linearwargen, 1 Kugelumlaufmutter

Auswahl der Schmierung

Hier kann man sich bei allen Komponenten zwischen drei Optionen entscheiden.

Öl hat den Vorteil, dass es besser kriecht, zieht aber auch feinen Staub magisch an. In den Tabellen der Lineartechnikhersteller wird immer mit einem deutlich höheren Ölverbrauch gerechnet.

Fett fließt schlechter, hat jedoch eine längere Standzeit. D.h. es muss weniger nachgeschmiert werden.

Fließfett liegt wohl irgendwo dazwischen. Durch Zusätze wird das Fett fließfähiger gemacht und kann somit auch in geeigneten Zentralschmierungen verwendet werden. Außerdem bremst das weichere Fett den Linearwagen weniger und sorgt für weniger Lösemoment (Ruck) beim Anfahren.

Wir haben uns für Option 3 entschieden und verwenden KP2K – 20 von Fuchs Lubritech. Ein lithiumverseiftes Schmierfett auf Mineralölbasis und guter Fließfähigkeit. Von der Normierung ist dieses Fett sowohl von INA (X und Y Achse) als auch HiWin (Z Achse) für Anwendungen <1m/s freigegeben.  

Leave a Reply