Update Frequenzumrichter

Die Vorgeschichte

Nachdem die Anbindung des Hyria SL-222ES Frequemzumrichters flott und logisch von Statten gegangen ist und auch die Anbindung an die CSMIO Steuerung problemlos geklappt hat, gab es doch noch eine unschöne Überraschung.

Ich hatten extra ein Modell alus der SL (Complex Inverter) Familie zur Chinaspindel geordert um eine sensorlose Vektorsteuerung zu haben. Aus der Differenz zwischen IST und SOLL Stromaufnahme errechnet der FU dabei die Drehzahl und vergleicht diese wiederum mit dem Sollwert. Geht die Drehzahl in den Keller wird mit mehr Strom nachgeregelt.

Auf Nachfrage teilte mir Hyria wörtlich mit, dass ich die HY Serie verwenden sollte. Die SL Serie sei nur für größere CNC Maschinen gedacht. Auf Deutsch: Keine Vektorsteuerung mit der hauseigenen Spindel. Nachvollziehen kann ich das nicht – jemanden der das Ding mit Vektorregelung zum Laufen gebracht hat konnte ich jedoch auch nicht finden. Regulär (Stichwort V/f Betrieb) verrichtet der FU seinen Dienst.

 

Hitachi WJ200

IMG_8685-99

Alternativ habe ich mich inspiriert durch dieses Video für einen Hitachi WJ200 (Baugleich mit Omron MX2) entschieden.

Video: Dujam Ivanišević

Neben einer Vektorsteuerung mit bis zu 200% mehr Drehmoment lässt sich dieser mittels der hauseigenen Software ProDive komfortabel über mini USB programmieren. Auch die Anbindung an Mach3 via ModBus soll laut diversen Internetforen sehr einfach sein. Durch eine saubere Implementierung des Schnittstellenstandards braucht man außerdem kein extra Plugin mehr zum Betrieb.

Um ähnliche Bremswerte wie in dem Video zu erreichen verbrät ein 0,2KW 70Ohm Metallux Draht-Leistungswiderstand die kinetische Energie der Spindel sekundenschnell in Form von Wärme. Bei der Auswahl des Widerstandes ist unbedingt auf den richtigen Wert (Siehe Handbuch) zu achten – ein falsch gewählter Widerstand kann sich selbst und den FU zerstören.

Für die nötige Funkentstörung des auf Primärseite sorgt noch ein 24A Einphasen Netzfilter von Rasmi.

Am Wochenende werde ich die Kiste zum ersten Mal testen und dann hoffentlich etwas positives vermelden können.

Großes Lob noch an den Lieferanten Sorotec. Neben einem guten Preis lag der FU nach nur 24 Std. schon in meinen Händen.

No Responses

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.