Leadshine ES-D1008 Closed-Loop

Weihnachten beginnt dieses Jahr etwas früher, und zwar mit der Lieferung der ES-D1008 von Leadshine. Diese ziemlich starken Closed Loop Endstufen werden künftig den vier ES-M23480 mit je 8Nm Beine machen und für (Schritt-) verlustfreie Bewegung sorgen.

Die Motoren kommen in den nächsten 6 Wochen noch per Post nach – so viel magnetisches Material war für das Handgepäck nur wenig erfreulich.

IMG_6938-99


 Technische Daten

  • 20 – 70V AC oder 30 – 100V DC
  • 0,5  – 8,2 Ampere
  • Geschlossenes (Closed Loop) System mit Encoder und eingebauter Auswertung

Anschluss CSMIO

Kurz gesagt: Ist schnell gemacht. Im Benutzerhandbuch der CSMIO gibt es bereits ein übersichtliches Anschlussschema für die „offenen“ Schrittmotorendstufen. Beide arbeiten mit Richtungs- und Schrittsignalen.

Zusätzlich bieten die ES-Endstufen die Möglichkeit im Fehlerfall sowieo bei störungsfreier Positionierung jeweils einen (NO) Kontakt zu schließen. Je nach gewünschtem Detailgrad können diese durchgeschliffen oder einzeln auf einen Pin der CSMIO gelegt werden.

Das verwendete Kabel stammt aus der BUS-Anwendung, hat paarweise verdrillte Adern und ist nochmal geschirmt. Im Nachhinein hätte ich eher zu einem flexibleren Kabel greifen sollen, die Verkabelung war etwas fummelig.


Wieder mal die Erdung

Wie auch bei der Hyria Spindel besitzt die ES-D1008 keine Gehäuseerdung und ebenfalls sind auch die daran angeschlossenen Motoren nicht geerdet.

Bei beiden Punkten werde ich nacharbeiten. Endstufe und Motor werden jeweils an einer Gehäuseschraube geerdet – man weiß ja nie.

Ein anderer Punkt der für Erheiterung gesorgt hat sind die Adernfarben beim mitgelieferten Motor-Anschlusskabel. Gelb/Grün wird, so wie im offiziellen Datenblatt „angedroht“ als B+, also zur Versorgung der 2. Motorphase, genutzt. Zum testen kann man das so lassen, später möchte ich ohnehin auf geschirmte 5 Pol Leitungen von Lapp umsteigen…

Mittlerweile sind auch Motoranschlusskabel und Encoderleitung dran:

IMG_6970-99


Herstellervorgaben zur Einbaulage

In einem großen CNC Forum wurde ich auf die Einbaulage der Endstufen hingewiesen, die möglicherweise zu einem Temperaturstau bzw. Schaden führen könnte. Leider geben weder Herstellerwebsite noch die Betriebsanleitung dieses Modells dazu etwas her.

Auf Anfrage teilte mir der technische Support mit, dass die Einbaulage bei diesem Modell aufgrund von Kühlrippen und Zwangsbelüftung (Lüfter) egal sei und mein Aufbau (Foto) zulässig ist.

 


 

Teileliste

Bauteil Bezeichnung Anzahl Bezugsquelle
HBS57 Easy Servo Endstufe 4 Leadshine China / direkt
86HS80-EC Hybrid Servo Motor 4 Leadshine China / direkt

3 Comments

    • André
  1. Pingback: Kleiner Teilekatalog mit Quellen – CNC #1 16. Oktober 2016

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.